25.05.2018: Zeitsprung nach Pyramiden / Pyramiden Timelapse

P1060138

Um aus der verschlickten Bucht frei zu kommen, haben wir die Boote bei Hochwasser durch seichte Priele getreidelt und dann noch eine Strecke durchs Wasser gezogen, was von weitem so aussah, als ob wir übers Wasser gingen.

Nach kurzer Fahrt über den Fjord erreichten wir dann die aufgegebene russische Bergwerkstadt Pyramiden.
Sie besteht aus inzwischen völlig verfallenen Industrieruinen, hat aber auch ein Hotel mit Bar aus den 60ern im Originalzustand, in der für Touristen aus Longyearbyen russisches Ambiente zelebriert wird. Wir konnten dort den kalten Wind mal ausblenden und genossen in warmer Umgebung, Borscht-Suppe, russisches Bier und Vodka.

Auf der Weiterfahrt brechen einige Abendsonnenstrahlen durch die tief seit Tagen tief hängende Wolkendecke und setzt wunderbare Farbakzente. Wehmütig denken wir daran, dass unsere Reise in dieser einzigartigen hocharktischen Welt nun bald zu Ende ist.

Unser rotes Zelt schlagen wir in einer Bucht auf, in der bereits einige Studenten campieren und teilen uns die Wache mit Ihnen.

Morgen dann der Sprung über den Eisfjord … dann zurück nach Longyearbyen

 

In order to leave the silted bay we towed the boats at high tide through shallow trenches and water areas. I must have looked from far as if we were walking on Water. After a short trip across the fjord we reached the abandoned russian miners´s town Pyramiden.

The old miner´s town consists of in the meantime completely „dissolved“ mining buildings. However there still is a Hotel and a bar in original 60ies stay and contemporary Russian flair of that time, especially prepared for celebrating Russian style for tourists from Longyearbyen. While outside a cold wind was blowing we could enjoy there Borscht-Soup, Russian beer and Vodka.

On continuing our trip we could see some sun beams breaking through the low hanging clowds „painting“ wonderful colours. We were wistfully thinking that our trip through this arctic world would soon end.

We are pitching our red tent in a bay beside a student´s camp so that we could share the polar bear watch with them.

Tomorrow we will be crossing the Icefjord back to Longyearbyen.

Werbeanzeigen

Autor: Christian Dingenotto

"Wet-Office"

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s